Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Betriebswirtschaftliche Beratung

Über uns

Mehr als 50 Jahre beraten und prüfen wir gemeinnützige Organisationen der verschiedensten Rechtsformen. Dabei bieten wir ganzheitliche wirtschaftliche Beratung aus einer Hand. An erster Stelle steht für uns die individuelle persönliche Zusammenarbeit mit unseren Mandanten.

Von unseren Kanzleien in Frankfurt und Dresden aus, betreuen wir steuerbegünstigte Organisationen in ganz Deutschland - wie zum Beispiel Kunststiftungen, Forschungseinrichtungen oder Sportvereine. Unsere Mandanten kommen aus dem karitativen und sozialen Bereich, aus den Bereichen des Gesundheitswesens, der Bildung, Kunst und Kultur, der Forschung sowie des Sports. Sie sind gemeinnützige Einrichtungen aller Rechtsformen (Vereine, gGmbHs, Kapitalgesellschaften, Stiftungen, Interessen- und Forschungsverbände oder Genossenschaften). Wir unterstützen unsere Mandanten bestmöglich in Ihrer optimalen Steuergestaltung und in allen Fragestellungen zum Gemeinnützigkeitsrecht. 

 

 

Stellen Sie uns Ihre Fragen bei einem unverbindlichen Erstgespräch und melden Sie sich unter 069/ 97 12 31-0. Unsere Steuerberater und Wirtschaftsprüfer lernen Sie gerne kennen.

NEWSLETTER*

Sollen wir Sie zu wichtigen Steuerfragen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter! Bitte tragen Sie Ihre E-Mailadresse ein:

Aktuelle News und Steuerinformationen

November 2019

Wie sich Vermögen außertestamentarisch vererben lässst

Wer nahestehenden Menschen außerhalb der Familie etwas Gutes tun will, bedenkt sie mitunter in seinem Testament. Doch häufig gibt es dann Streit mit der Familie. *Quelle/Fremdlink dasinvestment.com

Weiterlesen
November 2019

90%-Test: Verfassungsrechtliche Zweifel am reformierten Erbschaftsteuergesetz

Das Finanzgericht Münster sieht ernstliche Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des sog. 90%-Tests bei der unentgeltlichen Übertragung von betrieblichen Vermögen. *Quelle/Fremdlink cmshs-bloggt.de

Weiterlesen
November 2019

Erbrecht : Vorerbe darf den Nachlass nicht verschenken

Vorerben müssen einen Nachlass für die Nacherben erhalten. Sie dürfen deshalb nicht etwa ein Grundstück aus dem Nachlass verschenken. *Quelle/Fremdlink saarbruecker-zeitung.de

Weiterlesen
November 2019

Auswirkungen einer Beschäftigung im Alter; Steuerschädlicher Vorbehalt...

Ob aus Freude an der Tätigkeit oder aus einer finanziellen Notwendigkeit: Wer als Rentner weiter arbeitet, sollte an steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche... *Quelle Bundessteuerberaterkammer

Weiterlesen
Wir freuen uns über Ihren Anruf: +49 69 97 12 31-0
Gerne antworten wir Ihnen unter: info@sk-wpg.de
Nach oben #